Behandlungsformen – Akut – Chronisch

Im Akutfall ist eine Behandlung möglich genau wie es Dr. Edward Bach praktizierte:

Man ermittelt die momentan vorhandenen negativen Gemütszustände. Sobald diese durch Einnahme der passenden Blüten abgeklungen sind, bessern sich die Beschwerden, die dadurch ausgelöst wurden.

Bei länger anhaltenden Beschwerden muß man der Behandlung mehr Aufmerksamkeit schenken und das Vorgehen für einen längeren Therapieverlauf  professionell planen.

Zunächst müssen sämtliche negativen Gemütszustände ermittelt werden, die in der Vergangenheit eine Rolle gespielt haben.

Es muss eine eingehende Anamnese erfolgen:

Eine Therapie-Verlaufskontrolle bzgl. sämtlicher 38 negativen Gemütszustände muss über die gesamte Behandlungsdauer erstellt werden.

Die jeweilige Therapie-Ebene (der betroffene feinstoffliche Körper) muss gezielt behandelt werden:
Die physische, energetische, emotionale oder die mentale Ebene.

Weiterlesen: Bachblüten Hautzonen

Literatur:
Dietmar Krämer, Neue Therapien mit ätherischen Ölen und Edelsteinen, Isotrop Verlag, Bad Camberg. – ISBN 978-3-940395-00-9
Dietmar Krämer/Helmut Wild, Neue Therapien mit Bach-Blüten 2, Ansata Verlag, München.
ISBN 3-7787-7068-3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>