Neue Therapien mit Bachblüten – Kurs II

Refernt: Hagen Heimann

Lehrinhalte:
I) Bachblüten-Therapie und Akupunktur
Grundlagen der chinesischen Akupunktur als Basis zum Verständnis der Schienen
Yin und Yang und der Zyklus der Wandlungen
Akupunkturmeridiane und Bachblüten-Schienen als Manifestation ein und desselben Prinzips auf zwei verschiedenen Schwingungsebenen
Beziehung der Äußeren Blüten zu den fünf Elementen der Akupunktur
Besprechung der Bachblüten-Schienen in Zusammenhang mit den Akupunkturmeridianen
Herleitung der Beziehungen der Schienen zueinander aus den Regeln der Akupunktur
Therapie mit ganzen Schienen als wirksamste Form der Bachblüten-Therapie in akuten Fällen und bei der Behandlung von Kindern
II) Tiefere Hintergründe
Das Mondliniensystem als Relaisstation zwischen emotionaler und energetischer Ebene
Entstehung stummer Zonen in Zusammenhang mit der Akupunktur
Entsprechungen zwischen den Grundfunktionen C.G.Jungs, den fünf Entien des Paracelsus und den fünf Elementen der Akupunkturlehre
III) Bachblüten-Schienen und Farben
Beziehungen zwischen Bachblüten-Schienen, Akupunkturmeridianen und Farben
Therapie mit farbaktiviertem Wasser
Bachblüten-Farbtest
IV) Behandlung von Kindern
e aus dem Verhalten von Kindern
Einflüsse von Schwangerschaft und Geburt sowie aus der Umgebung
Hinweise zum Arbeiten mit dem Kinderfragebogen

Voraussetzung für die Teilnahme:
Kurs I bei Dietmar Krämer, Hagen Heimann, Martina Gräf-Lehmann oder Ruth Scheppach

Vom Referenten gestellt:
Sonderdruck Fragebogen und Auswertungsblätter Zertifikat zum Abschluß des Seminars